Wie finde ich was?


Um die Insel und seine sieben Dörfer kennen zu lernen, konnte man früher einer ausgeschilderten Route für Autos folgen. Da wir aber alle auf Texel auf das Auto verzichten wollen und nach Möglichkeit mit dem Fahrrad oder Bus fahren wollen gibt es keine Auto-Texelroute mehr. Mit dem Fahrrad Texel entdecken ist natürlich auch viel schöner. Kartenmaterial bekommst du in jedem Hotel oder Campingplatz. Oder beim VVV Texel.

Die Dörfer

Den Burg Steenenplaats
Den Burg Steenenplaats
Kirche den Hoorn
Kirche den Hoorn
Blick auf die Nordsee bei de Koog
Blick auf die Nordsee bei de Koog
Schiffe im Hafen von Oudeschild
Schiffe im Hafen von Oudeschild
Kulturhistorisches Museum in de Waal
Kulturhistorisches Museum in de Waal
Wijnhuis Texel in Oosterend
Wijnhuis Texel in Oosterend
Eierlandsche Huis de Cocksdorp
Eierlandsche Huis de Cocksdorp
Leuchtturm de Cocksdorp
Leuchtturm de Cocksdorp

Den Burg ist die Hauptstadt besser gesagt das Hauptdorf. Den Burg liegt im südlichem Teil der Insel und ist am einfachsten über den Pontweg erreichbar. In den Burg gibt es den einzigen "Aldi-Markt" auf Texel. Es gibt die Hauptpost, viele Kneipen, Restaurants und Geschäfte. Etwas essen solltest du hier vielleicht nur an den Imbiss Ständen oder im Fischgeschäft, es gibt besseres als in den Burg.

Den Hoorn ist das südlichste Dorf der Insel. Den Hoorn ist ein Künstler Dorf. Das bekannteste Restaurant ist das Klif 23 hier vereint sich Kunst, Kultur und gutes Essen. Auch das berühmte Texel Lammfleisch gibt es in den Hoorn bei der Slagerij Goenga. Das Fleisch hat einen besonderen Geschmack, der Franzose würde sagen "pre-sale" Salzlamm von den saftigen Wiesen mit Meersalz.

De Koog liegt etwa in der Mitte der Insel direkt am Nordseestrand. Das erste und einzige echte Seebad auf Texel. Hier gibt es etwa die hälfte aller Unterkünfte auf Texel. Viele Restaurants, Kneipen, Discos, Bowlingbahn, Fischgeschäfte, Supermärkte, Fahrradverleih, Indoor Kart-Bahn, Tennis, Reitställe, Kutschfahrten, Eissdielen, Banken, Polizeistation, Scooter Verleih,Schwimmbäder, Campingzubehör... Alles was der moderne Tourist braucht. De Koog hat aber auch einen sehr schönen Strand, tolle Dünen, Wald und nicht zuletzt Fahrrad und Reitwege. In den Dünen und am Strand gibt es zahlreiche Kneipen und Restaurants mit Blick auf die Nordsee. Ein kühles Bier oder ein "Schneewittchen" (Radler,Alster) auf der Terrasse der Strandhutt bei strahlendem Sonnenschein ist einfach einmalig! Texel hat übrigens die meisten Sonnenstunden der Niederlande. Regen geht oft schnell vorbei aber Wind gibt es fast immer, manchmal auch Sturm.

Oudeschild diese Ortschaft beheimatet den Jachthafen den Fischereihafen und die besten Fischrestaurants. Einen Fischimbiss gibt es bei Veronica oder in mehreren Fischgeschäften etwas außerhalb des Hafens. Etwas außerhalb gibt es seit 2017 auch den Vakslager Peter Haker. Der Peter vermarktet Lamm, Rind und Schwein von der Insel. in Oudeschild kannst du das Museum Kaap Skil oder die große Windmühle besuchen. Viele Schiffsausflüge, Kutterfahrten, Hochseeangelfahrten und Robbentochten (zu den Robben Sandbänken) nehmen hier ihren Anfang. In Oudeschild kannst du ein Tuk-Tuk mieten und mit 4 Personen eine Aufregende Fahrt über die Insel unternehmen. Ich kann dir sagen das macht sogar bei schlechtem Wetter Spass.

De Waal der kleinste Ort ist winzig und doch hat er einiges Sehenswertes. Einmal im Jahr findet hier das 'Sommeltjespop' statt. Sommeltjes sind kleine Kobolde die der Sage nach bei den Waal auf einem Hügel tanzten. 'Sommeltjespop' ist ein Festival umsonst und draußen. Auch das Kulturhistorische Museum von Texel findest du in de Waal, Das Museum beschäftigt sich mit Ackerbau und alten Handwerkstraditionen es ging aus dem Wagenmuseum hervor. Bei schlechtem Wetter sicher einen Besuch wert. 

Oosterend eines der schönsten Dörfer auf Texel liegt in der Mitte Texels aber ganz östlich am Wattenmeer. Alle Freunde von  Kräuterlikören und anderen Hochprozentigen Getränken kommen hier auf ihre Kosten. Das Wijnhuis Texel in Oosterend bietet 28 sebst hergestellte Spirituosen an. Ausserdem gibt es noch einige Läden, Restaurants und Kneipen. Der größte Schatz ist aber das vor der Tür liegende Wattenmeer. Direkt vor Oosterend liegt auch die Baake IJzerenkaap Oosterend. Sie diente früher als Landmarke zur Orientierung von Schiffen im östlichen Texelstroom (einer Fahrrinne vor Texel) Heute ist sie ein Wahrzeichen und wurde 2010 wieder hergestellt.

De Cocksdorp das nördlichste Dorf auf Texel findest du wenn du von De Koog aus immer Richtung Norden fährst. An der Stelle wo der Postweg zum Vuurtorenweg wird genau im Knick biegst du in die Molenlaan ein und du bist in de Cocksdorp. Das Dorf liegt auch am Wattenmeer und hat einige Restaurants, Kneipen und einen Supermarkt. Im Dorf Gemeinschaftshaus des Ortes dem Eierlandsche Huis finden regelmässig Veranstaltungen statt. So auch Bingo Abende natürlich auf Holländisch. Jeder ist eingeladen auch Ausländer ohne viel Sprachkentnisse. Ich habe schon ein paar mal teilgenommen, es ist eine schöne Erfahrung. Das Eierlandsche Haus hat auch Toiletten, wenn du vorbei kommst zier dich nicht geh rein wenn's Not tut. Der Leuchtturm etwas nördlich von de Cocksdorp ist restauriert und für Besucher freigegeben. Von hier hast du einen herrlichen Rundblick über Texel. Der Strand am Leuchtturm ist sehr groß, hier fahren oft Strandsegler. An der Nordspitze der Insel begegnen sich die Nordsee und das Wattenmeer. Immer wieder sind auch Seehunde im Wasser vor dem Leuchtturm zu sehen.